In letzter Zeit häuften sich Cup-übergreifend Zwischenfälle hinter dem Safety-Car. Wir sehen uns da gezwungen zu handeln und holen eine alte Regel aus dem Schrank.

In den letzten Rennen ist es wieder häufiger passiert, dass hinter dem Safety-Car dicht aufgefahren wird, dass sich teilweise neben den Vordermann gesetzt wird. Dabei passieren verhäuft Unfälle, die in 5 Sekunden Strafen enden. Diese können bei uns eingereicht werden und wenn sie unberechtigt sind, und noch nicht beim Boxenstopp abgesessen wurden, kommen wir euch entgegen und streichen die Strafen.

Dadurch, dass sich die Vorfälle in letzter Zet gehäuft haben, wurde dieser Aufwand für alle Beteiligten mehr. Für die Fahrer, für die Rennleiter, daraufhin muss das Ergebnis noch geändert werden.

Aufgrund der Häufung sehen wir uns in der Liga- und Rennleitung gezwungen zum handeln.

Eine kleine Unaufmerksamkeit kann immer mal wieder passieren. Es kann aber nicht sein, dass der Rennen immer wieder Zwischenfälle während der Safetycar-Phasen auftreten. Diese Kollisionen sind total unnötig und versauen als Auffahrender nicht nur euer Rennen, sondern auch das Rennen des Vorausfahrenden. Das Spiel vergibt die 5 Sekunden Strafe nämlich an beide Fahrer.

Während des SC müsste ihr dem Vordermann nicht mit 1,2, 3 Zehnteln Abstand hinterherfahren. Vor allem nicht im Regen, wo die Sicht zusätzlich auch noch eingeschränkt ist. Ihr habt überhaupt keine Zeit zum Reagieren, wenn der Vordermann abbremsen muss. Lasst ausreichend Platz zum Vordermann! Wenn ihr zu viel Platz lasst, wird euch das angezeigt und ihr habt eine gewisse Zeit die Lücke wieder zu schließen!

Auch müsst ihr euch nicht NEBEN euren Vordermann setzen. Da habt ihr NICHTS zu suchen. Auch das wurde in letzter Zeit vermehrt beobachtet. Siehe folgendes aktuelles Beispiel aus dem gestrigen World-Cup-Rennen. Beachtet bitte: Das Beispiel soll nicht Egga Jr anprangern, sondern verdeutlichen was wir meinen. Das kam so vermehrt auch in anderen Cups vor.

Das Selbe gilt nicht nur wähend des Safetycars, sondern auch schon bei der Ankündigung des Safety-Cars, wenn ihr noch eine Deltazeit einhalten müsst. Fahrt wenn möglich versetzt zu einander, wenn ihr direkt hinter jemanden seid. Ihr wisst nie, wie das Delta beim Anderen aussieht. Es gab schon oft Fälle, bei denen ein Fahrer v.a. in kurvigen Abschnitten für die Einhaltng des Deltas fast anhalten musste. Schnuppert ihr am Arsch des Vordermanns habt ihr auch hier wieder überhaupt keine Chance zum reagieren.

Achtet auch beim Re-Start auf euren Abstand. Natürlich möchte sich jeder in eine gute Position geben, dabei sollte man es allerdings nicht übertreiben. Denn auch hier gab es schon vermehrt Kollisionen, weil einige Fahrer meinen schon richtig dicht auffahren zu müssen, teilweise schon neben den Vordermann fahren, bevor das Rennen überhaupt freigegeben ist. Auch sowas muss nicht sein!

Eigentlich sollten diese Dinge selbstverständlich sein. Und ggerade weil dieses Thema schon öfter auftrat, sollten euch die Punkte auch bewusst sein. Nur mit Worten kommen wir da aber nicht weiter. Um zukünftig den Kollisionen während des Safety Cars einhalt zu gebieten, werden ab sofort in allen Cups folgende vom Spiel unabhängige Strafen vergeben:

  • Der auf dem Vordermann auffahrende Fahrer bekommt 1 Verwarnung + 10 Sekundenzeitstrafe im nächsten Rennen
  • Dabei ist es egal, dass der Vordermann wegen eines anderen Fahrers abbremsen musste! Fahrt ihr auf, war der Abstand zu gering und ihr seid Schuld!
  • bei Wiederholungstätern können auch härtere Strafen vergeben werden (wie z.B. direkt 1 Strafpunkt, Qualisperre usw.). Das liegt im Ermessen der Ligaleitung.

Diese Regelungen gelten bis zum Ende der Saison jedes Cups. Wir hoffen, dass damit die Zwischenfälle während der Safety-Car-Phasen wieder weniger werden.

X