Der Große Preis von Österreich steht an. Wir waren bei der Pressekonferenz zu Gast.

Diesmal waren wir am Medien-Donnerstag vor Ort und hörten uns an was die Fahrer zu sagen hatte. Hier die Interviews dazu:

cmngamer (Scuderia Ferrari)

Hallo cmngamer,

Kanada, war für dich wie für andere, ein schwieriges Rennen. Wie empfandest du das Rennen aus deiner Sicht?

Grüß dich Harald,

Das Rennen war natürlich sehr hart, wie auch für die anderen. Am Anfang kam ich ganz gut klar hatte ein wenig Druck von den Hintermänner bekommen, doch kam soweit zurecht. Als die Bedingungen dann für die Inters besser wurden hatte ich noch Probleme bis zur Box zu kommen mit den Wets, da habe ich viel Zeit liegen lassen.
Später im Trockenen dann die SC die für Chaos sorgten. War eigentlich nur gut für mich weil ich im hinteren Feld damit die wenigsten Fehler hatte, doch als ich die 5 Sekunden bekam, weil ich Basti nicht vorbei lies (der fast 3 Sekunden hinter mir war), schwand damit auch die Motivation noch Druck nach vorne zu machen.

Du hast nach 8 Rennen nun 2 Punkte auf dem Konto und wirst in den Medien schon aus dem Cockpit geschrieben. Auch von Binotto hörte man schon mahnende Worte. Wie kommst du mit dem Druck zurecht?

Ich weiß 2 Punkte aus 8 Rennen ist kein gutes Ergebnis bisher, kann da verstehen das Binotto nicht gerade begeistert von mir und meiner Leistung ist, doch ich gebe mein bestes um endlich richtig Fuß fassen zu können.

Als nächstes steht Österreich in Kalender. Wie kommst du auf der Strecke zurecht und hast du ein bestimmtes Ziel für das Rennen?

In Spielberg haben sich das Team dazu entschieden mich auf die Ersatzbank zu setzen und haben sich den Titelträger der 2. Liga an Bord geholt. Ich drücke ihm die Daumen, Vlt hat er mehr Glück als ich bisher in den Rennen. Ansonsten würde ich natürlich gerne am GP teilnehmen, weil mir Österreich sehr gut liegt, aber es geht aus Privaten Gründen leider nicht was ich jetzt nicht näher erläutern möchte.

Da du auch in Liga 2 unterwegs bist, gibt es hier schon Neuigkeiten über die du uns informieren kannst bezüglich Teamwechsel?

Zur Liga 2 kann ich jetzt schon mal ein paar Sachen sagen. Da schon ein paar Informationen durchgesickert sind gestern neben der Strecke. Ja es gab schon einige Gespräche mit dem Teamchef von Red Bull, doch ob ich da jetzt endgültig fahren werde darf ich leider noch nicht sagen.
Aber ich muss sagen der blaue Bolide steht mir. 😉

Schwatzgelb (Mercedes)

Hallo Schoko,

Kanada hat einen Mercedes-Doppelsieg zur Folge gehabt. Du konntest du aber laut eigener Aussage nicht über den Doppelerfolg freuen. Ist mittlerweile die Freude angekommen? Bist du mit dem Rennen zufrieden?

Hi

Ja es war ein Doppelsieg mit Beigeschmack in einem doch sehr kuriosen chaotischen Rennen…. Aber mittlerweile kann ich mich doch drüber freuen…. Sehr wichtige Punkte im Kampf gegen Red Bull um die KWM… Mit meinem eigenen Rennen war ich nicht zufrieden… Speziell mit der Qualifikation…

Gerade jetzt, wo die Silly Season beginnt, hört man nichts von dir. Spriti hat seinen Vertrag bei Mercedes bereits verlängert. Bist du im Team zufrieden und wirst deinen Vertrag auch bald verlängern, oder hast du Abwanderungsgedanken?

Ich fühle mich bei Mercedes bekanntlich sehr wohl… Beide Seiten wissen was sie voneinander haben… Deswegen gibt’s da absolut kein Druck irgendetwas zu verkünden… Ich werde ziemlich sicher auch die nächsten Jahre im Mercedes sitzen…

Deine Saison ist wechselhaft, was aber oft am Auto und den technischen Problemen damit liegt. Glaubst du dass du im WM-Kampf nochmal eingreifen kannst?

Meine Saison läuft definitiv nicht wie gewünscht aus verschiedenen Gründen…. Das Feld ist sehr eng beisammen was es nicht einfacher macht einen solchen Rückstand aufzuholen… Um die Fahrer WM mache ich mir ehrlich gesagt keine Gedanken… Für mich hat mittlerweile die KWM Priorität… Ich werde weiterhin in jedem Rennen alles versuchen und am Ende schauen wir dann mal…

Jetzt geht es Schlag auf Schlag und Österreich steht vor der Türe. Was glaubst du ist für dich und Mercedes in Österreich möglich?

Österreich ist immer schwierig… Im großen und ganzen sollte auch hier schon ein gutes Ergebnis für uns drin sein… Obs für ganz vorne reicht kann ich nicht einschätzen… Österreich ist da doch immer sehr speziell… Ein taktisch geprägtes Rennen aufgrund der Streckencharakteristik… Hier gehört auch etwas Glück dazu… Es wird sicherlich ein spannendes Rennen und nicht wirklich vorhersehbar…

BlackIce (Alfa Romeo)

Hallo BlackIce,

Deine letzten Rennen ließen einen Aufwärtstrend bei dir und Alfa vermuten. Lass uns an deinem Rennen teilhaben. Ist nun in Kanada ein Rückschlag erfolgt?

Das Rennen in Kanada hat wieder einmal bewiesen, wie schmal der Grat zwischen einem guten Ergebnis und der absolut Loser zu sein in der Formel 1 ist. Von der Pace her waren Baku und Montreal aber durchaus vielversprechend und ich hätte viele Punkte holen können, leider hat es in beiden Rennen aus unterschiedlichen Gründen nicht geklappt und jeweils im letzten Rennviertel ist mir was dazwischen gekommen. Das ist ärgerlich, aber auch das wird mich nicht aus dem Konzept bringen und was könnte einen mehr motivieren, als sieben Tage später es gleich vor Heimpublikum wieder versuchen zu können.

Du fährst regelmäßig im engen Mittelfeld obwohl du laut eigener Aussage den Speed und Wohlfühlfaktor für mehr hast. Woran liegt es dass du nicht ans obere Mittelfeld anschließen kannst?

Wir haben viele starke in den letzten beiden Jahren dazugewonnen, die schwer zu schlagen sind. Das Feld ist voll mit guten Fahrern und wir haben so eine Qualität im Feld noch nie gehabt. Das ist schön, andererseits macht es das schwieriger für Fahrer wie mich. Ich kenne aber meine Stärken und Schwächen und eine Stärke von mir ist es sicherlich im Verlauf einer Saison immer mehr aufgehen zu können. Ich denke also ich werde stärker werden und näher anschließen können an die Spitze, Baku und Montreal waren da schon mal nicht schlecht. Und abgesehen von Spielberg kommen wir ja nun auf Strecken, die ich allesamt liebe, ob das jetzt der Hungaroring, Silverstone, Spa, Monza oder Singapur ist, ich fahre dort überall sehr gerne und um einiges lieber als auf Strecken wie Bahrain oder Baku.

Wir müssen natürlich auch auf Gerüchte der Medien eingehen, die dich als potenziellen Kandidaten bei Ferrari sehen. Laut den Medien könntest du cmngamer noch während der Saison im Ferrari ersetzen. Was hast du uns dazu zu sagen, wirst du bald wieder in Ferrari Farben durchs Fahrerlager laufen?

Von diesen Gerüchten habe ich letzten Freitag ebenfalls zum ersten Mal aus den Medien erfahren und ich kann sagen, dass das alles Bullshit ist. Ich habe mit einigen Leuten bei Alfa gesprochen und auch die haben mir versichert, dass keine Anfragen zu dem Thema reinkamen. Ich habe einen Vertrag mit Alfa Romeo/Sauber und werde definitiv aus zwischenmenschlichen Gründen nicht für Ferrari fahren, schon gar nicht mit der Personalstruktur, mit der das Team aktuell aufgestellt ist. Ich fahre auch den Rest der Saison für Alfa und bleibe dem Team und Nevio treu.

Nun folgt direkt Österreich, deinem Heimspiel, bevor es dann in die kurze Winterpause geht. Die Top-Piloten glauben dass es Überraschungen geben könnte, siehst du dich auch zu den Kandidaten die für eine Überraschung sorgen können?

Spielberg ist eine sehr kurze Strecke, auf der man als Fahrer kaum einen großen Unterschied machen kann. Es wird also sehr sehr eng werden, ich kann mir durchaus bis zu 15 Fahrer innerhalb einer Sekunde im Qualifying vorstellen, aber ich denke nicht, dass es massenhaft Überraschungen geben wird, denn die besten Fahrer stehen wie üblich auch hier wieder vorne denke ich. Es mag kleinere Verschiebungen geben oder die ein oder andere Überraschung, aber nichts absolut Unvorhersehbares. Ich persönlich sehe mich daher wieder um P8 bis P12 herum, dort war ich in den letzten Rennen auch und so sollte es auch an diesem Wochenende sein.

Der WM Kampf packt die Fans. Gibt es jemanden dem du besonders die Daumen drückst?

Nein, eigentlich nicht. Die Jungs da vorne leisten alle Großartiges und verblüffen uns aktuell Rennen für Rennen mit einer guten Show. Jeder hätte es verdient, ganz gleich ob Nowi, Spriti, Robin oder Schoko. Für mich spielt das aber im Moment keine große Rolle, denn ich versuche mit Nevio Alfa Romeo im guten Mittelfeld zu halten und wir müssen uns auf uns selbst konzentrieren, um wichtige Punkte zu sammeln und den Anschluss in der KWM nicht an McLaren, AlphaTauri, Racing Point und Renault zu verlieren.

Dendemeier (Renault)

Kanada ist vorbei und auch für war es Licht und Schatten. Bist du mit deinem Rennen und der Platzierung zufrieden?

Mit dem Rennen bin ich an sich zufrieden. Ich hatte endlich mal ein gutes und fehlerfreies Rennen und bin auf der Strecke auf Platz 6 ins Ziel gekommen. Das ganze Rennen über war ich auch dichter dran an Harald als die Rennen davor. Darüber hab ich mich sehr gefreut. Die Strafen trüben das Ergebnis natürlich. Das waren zu Viele. Die Gründe sind vielseitig. In erster Linie ist das natürlich mein Fehler. Das Auto ließ sich aber besonders im Regen nicht gut fahren, ich musste öfter korrigieren und hatte immer wieder Probleme damit, die Linie optimal zu treffen. Die Regelhüter haben scheinbar Tomaten auf den Augen und können leider nicht zwischen reine Absicht und Fahrfehler unterscheiden. Die gucken nur auf Daten aus den jeweiligen Sensoren und verlassen sich komplett darauf. Ob das der richtige Weg ist, ist fraglich. Letztenendes ist es aber für alle gleich. Da hilft nur, besser zuwerden, sodass ich dadurch eben keine Plätze mehr verlieren.

Dein Teamkollege Harald läuft dir mehr und mehr den Rang ab. Was macht Harald zur Zeit schneller als dich?

Haralds größte Stärke ist seine Konstanz. Er macht extrem wenig Fehler, kann dann auch noch mit den Reifen gut haushalten. Da hab ich definitv Aufholbedarf. Gleichzeitig trügt der Schein aber auch. Bezogen auf die Rennpace bin ich dichter dran an Harald, als es der Punktestand aussagt. Ich mach mir das Rennen teilweise selber kaputt, wie in Baku. Gleichzeitig wurden mir in den ersten 3 Rennen die Rennen durch Fremdverschulden versaut. Entweder schon zu Beginn, oder wie in Bahrain kurz vor Schluss, als ich auf einem guten 5. Platz lag.

Auch bei dir fragen wir nachdem sich das Fahrerkarusell nun dreht. Gibt es  von dir Wechselgedanken mit denen du spielst, bist du mit Renault und deinem Teamkollegen zufrieden?

Mit meinem Teamkollegen bin ich super zufrieden, da hab ich überhaupt keinen Grund mich zu beschweren. Selbes gilt für Renault. Ich bin mit hier mega happy, Renault hat eine tolle Truppe und es steckt noch viel Potential im Team. Natürlich hoffe ich auch, dass Harald bleibt und sich nicht von den Italienern bequatschen lässt. Was mich angeht, so ist es noch viel zu früh etwas zu sagen oder mir Gedanken zu machen. Mein Hauptaugenmerk liegt erstmal auf der Verbesserung  meiner Leistung und der Pace des Autos.
Letztendlich haben wir noch nichtmal die Hälfte der Saison rum und ich halte es da auch wie all die letzten Jahre und werde mir mit meinen Gedanken und Entscheidungen zeitlassen. Cyril sieht das ein Glück auch so, insofern haben da beide Seiten erstmal Ruhe. Wir werden uns schon noch früh genug an einen Tisch setzen.

Spielberg steht nun an, bevor es in die Pause geht. Laut den Top-Piloten kann es hier vermehrt zu Überraschungen kommen. Hast du dir Ziele fürs Rennen in Österreich gesetzt?

Mein Ziel ist nach wie vor ein fehlerfreies Rennen zu haben und dabei meine Leistung über die volle Distanz abzurufen. Ich möchte näher an Harald dran sein und meine On-Track-Position nach Kanada gerne wiederholen und zweistellig Punkten. Die Konkurrenz ist natürlich groß, aber wenn die beiden Red Bull Piloten ihr Kanada-Spektakel vor heimischer Kulisse wiederhole möchten, würden wir selbstverständlich nicht nein sagen. *lacht*

Der WM-Kampf vorne ist sehr spannend. Gibt es für dich einen Fahrer dem du die Daumen drückst?

Der WM-Kampf ist wirklich sehr spannend und mit Spriti führt jemand die WM, mit dem man vor der Saison nicht unbedingt gerechnet hat. Schoko sollten wir auch nicht außer Acht lassen. Da ist noch einiges drin bei ihm. Gönnen tu ich es natürlich jeden da vorne. Aber ich sag mal so: Schon damals als Kind und Jugendlicher war ich immer eher für die Außenseiter und Fahrer, die keiner so richtig auf den Schirm hatte. Und im Sinne der Abwechslung wäre es schön, wenn mal jemand anders den Titel gewinnt. *grinst*

Tag
X