Die F1 Saison 2012 startete gestern schon mit einem spannenden Rennen in Melbourne. Den Sieg holte sich überraschend nach einem schlechten Qualifying Jojo im Lotus. Doch erstmal der Reihe nach.

Im Qualifying fuhr Jake im Ferrari auf Pole. Dahinter starteten Weltmeister Chris im McLaren und sace0ne mit einem guten 3. Platz im Force India. Besonders das Ferrari Team hoffte nach einer durchwachsenen 2011 Saison, gleich am Anfang viele Punkte zu holen. Durch die Pole war man natürlich umso erwartungsvoller.

In Runde 1 geschah an der Spitze schon einiges. Am Start kam der Polesetter gut weg, der McLaren von Chris und der Force India blieben aber direkt im Windschatten. In Kurve 3 zogen beide durch einen Fehler von dem Ferrari Fahrer vorbei, doch dann verbremsten sich der McLaren und der Force India Pilot in Kurve 9. Beide fielen weit ins hintere Mittelfeld zurück. Somit gelang es Jake wieder in Führung zu gelangen. Die Ferrari Crew jubelte, da auch Teamkollege dendemeier mittlerweile auf 3 stand. Doch nachdem er sich gegen Mercedes Pilot Josi verteidigte kam er leicht in den Dreck und rutschte ganz im Stil von den Crash von Nelson Piquet Jun. in Singapur 2008 gegen die Boxenmauer, beschädigte aber zum Glück nur die Front des Wagens und konnte weiter fahren. Allerdings fiel er weit ans Ende des Feldes zurück und musste eine ganze Runde ohne Nase und mit Plattfuß fahren. Davon profitiert hat der Lotus Pilot Jojo, der in den ersten Runde so gut pushte dass er sich von Platz 11. nach vorne gearbeitet hat und mitten im Kampf in der Spitze war. Nach einem Fehler von Force India Pilot sace0ne fiel auch er weit hinten zurück. Dadurch kämpfte er jetzt mit Ferrari Pilot Jake der sich wieder mühsam nach vorne gearbeitet hat. Durch eine gute Strategie schafften es schleißlich beide noch am Ende in die Punkteränge.

Vorne gab es einen spannenden Kampf zwischen Josi, Chris, Nevio und Jojo. Nach Fehlern von beiden McLaren Piloten war es aber nur noch der Mercedes Pilot Josi, der sich mit Jojo um den Sieg balgte. Am Ende entschied es jedoch der Lotus Pilot für sich.

Es war ein spannendes Rennen zum Auftakt der auch viele Überraschungen mit sich brachte. So sind zwei Fahrer in ihrem ersten Rennen (BlackIce & Josi) unter die Top 5 bzw. dem Podium gekommen, was sicher einige Experten nicht erwartet hätten.

Das Red Bull sowie Williams Team sind nicht am Start anwesend gewesen, beim nächsten Rennen gut sein um in der WM den Rückstand von Sonntag wieder aufzuholen. Wie das Kräfteverhältnis ist, lässt sich allerdings noch nicht klären. Dazu muss man einige Rennen bis Bahrain abwarten um ein klares Bild zu bekommen, da gestern einige Autos in Unfälle verwickelt waren bzw. auch einige Fahrer nicht anwesend waren. Allerdings konnte man gestern gut sehen welche Fahrer wir wohl noch öfters vorne sehen werden.

Wir freuen uns auf den nächsten GP, der schon am Sonntag mit dem GP von Malaysia einen spannendes Rennen vermuten lässt. Berichten darüber werden wir am Freitag/Samstag. Bis dahin , ihr News Team!

X