Hallo Rennsportfreunde!

Die F1 steht in Liga 1 an diesem Wochenende vor ihrem vorletzten Rennen und den WM Showdown. Mercedes Pilot Sprittner kann sich zum ersten Mal die Krone aufsetzen. Wir berichten kurz über Brasilien und verkünden außerdem nochmals Silly Season News einer spektakulären Saison.

Brazil Flag Png, F1 Brazil Gp Png, HD Png Download (#6134817), PNG Images  on PngArea

WM-Showdown in Brasilien – Sprittner vs Robin

Der WM-Kampf kann bereits an diesem Wochenende in Brasilien sein Ende finden. Die Ausgangslage: Mercedes Pilot Sprittner steht natürlich in der Favoritenrolle. Mit 33 Punkten Vorsprung ist dem Deutschen der Titel kaum mehr zu nehmen. 13 Punkte würden Spritti reichen.

Dreifach-Champion Robin hat damit nur Außenseiterchancen. Der Ferrari Pilot, könnte in seinem vorletzten Rennen für die Scuderia nach drei Jahren mit Titel in Folge nach 2016/17 jedoch noch Vizeweltmeister werden.

Trotz allem: Wir wissen, dass im Motorsport alles passieren kann. Und genau so, scheint auch Favorit Sprittner an die Sache ranzugehen. “Passieren kann immer alles. Ich freue mich wenn ich den Titel habe und nicht vorher” wird er zitiert.

Robin selbst kann ein Lied davon singen, was es heißt, Pech beim WM Kampf zu haben. 2016/17 verlor der Deutsche seinen sicher geglaubten Fahrer Titel bei Red Bull noch mit einem Technikversagen in den letzten beiden Rennen.

Und gerade in Brasilien ist in Bezug auf das Wetter alles möglich! Wir dürfen uns also auf ein spannendes Rennen freuen.

Spannender geht es bei der Fahrerweltmeisterschaft dann nur noch zwischen Platz 8 und Platz 13 zu. Dort könnte es noch zu einigen Verschiebungen kommen.

In der Konstrukteursweltmeisterschaft ist der Drops seit letzten Rennen bekanntlich gelutscht. Mercedes konnte überlegen die KWM zum zweiten Mal in Folge einfahren. Red Bull und Ferrari werden die Saison auf P2 und 3 beenden. Nur dahinter wird es nochmal spannend in den letzten beiden Rennen. Alpha Tauri und Renault streiten sich um den Platz “Best of the Rest” hinter den Top Teams. Renault zog nach einem starken Zwischenspurt in der Saisonmitte zuletzt den kürzeren gegen das Red Bull Juniorteam. Und auch zwischen Haas und Racing Point könnte es nochmal spannend werden.

Es ist also angerichtet für ein aufregenden GP!

Silly Season News!

Und zwar geht es heute um die zwei wahrscheinlich begehrtesten Cockpits welche noch frei waren:


Das Aston Martin Cockpit neben Weltmeister Robin und das Ferrari Cockpit neben Liga2-Champion Hoffi sind jetzt offiziell besetzt!

Aston Martin in Formula One - Wikipedia
Wikimedia.commons.

Fangen wir bei Aston Martin an.
Das, jetzt noch als Racing Point bekannte, englische Team konnte sich die wahrscheinlich begehrteste, noch offene, Personalie auf dem Fahrermarkt sichern.

NOWI WIRD 2021/22 FÜR ASTON MARTIN FAHREN!
Der, noch, Red Bull Pilot wurde in den letzten Wochen zuerst mit Ferrari in Verbindung gebracht und galt dort bereits als ziemlich sicherer Nachfolger von Robin. Doch es kristalisierte sich in den letzten Wochen immer mehr heraus, dass es wohl doch in eine andere Richtung gehen würde. Aston Martin kam als Option auf und dadurch ist die jetztige Bestätigung garnicht mehr so überraschend.

Was Nowi dazu sagt, seht ihr hier:

“Ich freue mich sehr auf diese neue Herausforderung und kann es ehrlich gesagt gar nicht mehr abwarten. Wie jeder eigentlich weiß reizt mich ein Cockpit bei Ferrari sehr, aber die Perspektive, nächste Saison um die KWM fahren zu können, fehlte mir. Ich möchte in einem Team fahren wo ich mich zu 100% auf meinen Teamkollegen verlassen kann und dieser zur absoluten Spitze gehört. Bei meinen bisherigen Stationen konnte ich meinen Teamkollegen bisher immer hinter mir lassen, aber um sich weiter zu entwickeln, braucht man neue Reize. Und mit Robin an meiner Seite werde ich genau das haben.
Mein Ziel wird mit ihm sein die KWM zu holen und Aston Martin damit an die Spitze der F1 zu führen. Und natürlich möchte ich ihm Paroli bieten und selber in der Fahrerweltmeisterschaft ganz vorne dabei sein.”

Datei:Scuderia Ferrari Logo.svg – Wikipedia

Und nun zu Ferrari. Hier gab es wahrlich eine kleine Überraschung, denn FELIX WIRD FERRARI PILOT FÜR 2021/22!


Der bisherige Liga 2 Racing Point und Liga 1 Haas Pilot wird damit nur noch in Liga 1 fahren und sich voll auf die neue Aufgabe bei Ferrari konzentrieren. Er wird zudem weiter mit seinem aktuellen Teamkollegen Hoffi zusammen fahren. Ein starkes Duo, welches Ferrari nächste Saison weiterhin konkurrenzfähig bleiben lässt und den Abgang von Robin weniger schmerzhaft werden lässt. Felix hat sich jetzt schon als starker Ersatzfahrer gezeigt und wird das Niveau der Liga 1 als Stammfahrer weiter anheben.

Für Ferrari bedeutet das nach langer Zeit eine komplett neue junge Fahrerpaarung, nachdem man seit Anbeginn der PRL immer mit mindestens einem erfahrenen Fahrer am Start war.

Er selbst sagt folgendes zu seinem neuen Engagement:

“Für Ferrari ins Cockpit zu steigen, ist für jeden Fahrer eine große Ehre aber auch eine große Herausforderung.
Ich freue mich auf die Saison an der Seite meines Teamkollegen Hoffi. Als das Angebot kam musste ich nicht lange überlegen um zuzusagen.
Mein persönliches Ziel ist es unter die Top 5 in der Fahrer WM zu kommen, aus Team Sicht wurde mir gesagt, dass zu mindest der 3. Platz in der KWM herausspringen soll.
Ich freue mich schon sehr auf die nächste Saison und werde zum Auftakt voll motiviert und konzentriert an den Start gehen.”

Datei:Alpine F1 Team Logo.svg – Wikipedia

Und dann gibt es noch eine Negativschlagzeile an diesem Wochenende. Erst letzte Woche verkündete Renault Falkberg als zweiten Piloten für das neu formierte Alpine Team nächste Saison. Schon eine Woche später muss sich das Team einen Ersatz suchen. Die FIA und das F1 Management sperrten Falkberg von sämtlichen Aktivitäten der PRL aus, nachdem sich der Deutsche gravierende Fehltritte gegenüber den Rechteinhabern sowie anderen Teilnehmern geleistet hat. Auch gegen sein eigenes Team soll der Deutsche bereits wenige Wochen nach Abschluss des Deal respektlos gegenüber getreten sein. Wie man aus Renault Kreisen hört, hat man jedoch bereits ein Nachfolger gefunden. Handelt es sich dabei vielleicht um Blackice?

Auf die Entscheidung von Alfa Romeo und Blackice darf man gespannt sein. Dem Österreicher bleibt mit den Neuigkeiten bei Aston Martin und Ferrari nur noch ein Verbleib bei seinem aktuellen Team, ein Rücktritt aus der F1 oder eben der unwahrscheinliche Wechsel zu Alpine.

Man darf damit rechnen, dass wir vor Abu Dhabi nochmals Neuigkeiten bekommen. Es sind noch drei Cockpits zu vergeben.


Bleibt gespannt!

X