Teaminformationen

TeamsitzBrackley (GB); Stuttgart (D)

Schwatzgelb1909

ViperAzzault
TeamchefToto Wolff
ChassisF1 W10 EQ Power+
MotorMercedes-AMG F1 M10 EQ Power+
in der Liga seit:Saison 11/12

Teamstatistiken

Starts:162
Konstrukteur-Titel-
Fahrer-Titel1x (2016/17)
WM-Punkte:1810
Siege:13
Poles:15
Podien:50
Schnellste Runden:11

Teamhistorie

Das Mercedes AMG Petronas F1 Team ist seit der Saison 2011/12 das Werksteam des deutschen Automobilherstellers Daimler AG in der Formel 1.  Das Team hat seinen Sitz im britischen Brackley, tritt aber mit deutscher Lizenz an.

Der Automobilhersteller hatte Ende 2009 seine 40 Prozent an McLaren verkauft und stattdessen zunächst 45,1 Prozent am damaligen Weltmeisterteam Brawn übernommen. Heute gehört das Team zu 60 Prozent Daimler, die beiden Österreicher Toto Wolff (30 Prozent) und Aufsichtsratschef Niki Lauda (10 Prozent) besitzen den Rest der Anteile. Nach jahrelangen Kampf im Mittelfeld der PRL gelang 2016/17 der Durchbruch mit dem Fahrertitel von Schomaker (Schwatzgelb).

2019/20


Erneut zwei andere Fahrer. Wieder soll alles besser werden. Alle hoffen dass die neue Fahrerpaarung bei Mercedes nun endlich mal von Anfang bis Ende Bestand hat. Mit der Rückkehr des Mannes der dem Team 2016/17 den einzigen Fahrer Titel in der PRL brachte, soll es wieder aufwärts gehen. Neben ihn soll Viper zu einem starken und zuverlässigen Doppelpaket an Fahrern beitragen. Die Schmach der vergangenen zwei Jahre soll nicht wiederholt werden. Man möchte wieder beim Kampf um die Spitze eingreifen – dass man gute Autos bauen kann steht außer Frage. Doch kann der Mercedes-Fahrerfluch gebrochen werden?

2018/19


Willow blieb dem Team in dieser Saison erhalten, während Ex-Weltmeister Chris92LBW dazustoß. Zusammen wollte man den Ausrutscher von vergangener Saison ausbügeln und Mercedes wieder in eine Sieger-Position bringen, denn die Kritik der Konzernspitze wächst.

Doch man scheiterte.

Wenn man das Wort „Verlierer“ in den Mund nimmt fällt einen zu dieser Saison nur das Mercedes Team ein. Statt um die WM zu fahren nahm man an einigen Rennen komplett nicht Teil. Chris fiel aufgrund einer OP für den Rest der Saison aus, während sich Willow unverhofft nach einer Serie von Fehlern aus dem Staub machte. Dabei war das Auto nicht schlecht – wie die Ergebnisse von Nachfolger Nowi zeigten. Der Deutsche schaffte es noch etwas die Mercedes-Ehre zu retten. KWM Platz 6 am Ende war jedoch eine Katastrophe für das Team aus Brackley.

2017/18

Für die Saison 2017/18  konnte Mercedes nur ein Ziel haben. In der Vorsaison hatte man bereits das stärkste Auto und den wohl besten Fahrer im Feld. Mit der Verpflichtung von McLaren-Star Stevonator setzten die Silbernen in dieser Saison doch eine klare Marschroute: Das Fahrerproblem der letzten vier Jahre sollte der Vergangenheit angehören. Neben der Fahrerweltmeisterschaft wollte man mit zwei konstanten Alphatieren nun auch endlich die KWM einfahren. Mit dem aggressiv wirkenden W08 schaute Brackley auf die Titelverteidigung mit dem Ziel beide Titel einzufahren. Auch auf Seiten der Powerunit sollen den Silberpfeilen nochmals große Fortschritte gelungen sein.

Doch es kam alles anders. Schnell stellte sich heraus, dass der neue Silberpfeil zu divenhaft agierte. Wenn alle Parameter wie Wetter, Streckentemperatur und Reifen passten, zählte der W08 zu den schnellsten Autos im Feld. Ansonsten war das Auto extrem schwer auf der Strecke zu halten, weshalb Mercedes auf Großteil aller Strecken sämtliche Vorteile beraubt wurde, die man noch im vergangenen Jahr hatte. Auch der Motor machte keinen Unterschied mehr, nachdem Ferrari und Renault aufgeholt hatten. Zu allem Überfluss gab es auf Fahrerseite Probleme, die man eigentlich los haben wollte. Sowohl Weltmeister Schomaker als auch Stevonator verliesen das Team im Laufe des Jahres. Ex-Williams Mann Willow konnte an der kritischen Lage nicht viel ändern. Erst beim vorletzten Saisonrennen in Sao Paulo konnte man mit Rookie Blackpanther zeigen, dass der Silberpfeil schnell ist, wenn alles passt. Am Ende rutschte man von Rang 2 auf Platz 7 in der KWM ab.

2016/17

Die Saison 2016/17 brachte den großen sportlichen Durchbruch des Mercedes Teams. Nach jahrelangem Hinterherfahren erwies sich nun auch das Chassis als einer der besten im Feld. Dank des innovativen Tricks, des verstellbaren Fahrwerks war man vom 1. Rennen die Benchmark des gesamten Feldes. In Kombination mit der stärkten Powerunit im Feld, konnte nur Red Bull den Silbernen die Stirn bieten. Mit 9 Siegen, dutzenden Poles, Schnellsten Runden und Podesten konnte sich Schomaker am Ende gegen Red Bull Rivale Robin die Fahrerkrone schnappen.

Auch die KWM wäre für Mercedes im Bereich des Möglichen gewesen, wenn man auf zwei Garagenseiten einen zuverlässigen Fahrer gehabt hätte. So landete man dort nur auf den 3. Platz hinter Red Bull und sogar McLaren-Honda, trotz des weitaus deutlich stärkeren Pakets. Paddy Lowe verlies das Team während der Saison – Ersatz war allerdings mit Ferrari Mann James Allison schnell gefunden.

2015/16

Das Comeback von IFavourite bewahrte das Team nicht vor einer erneuten Durchschnittssaison. Trotz starkem Antrieb hinkte man beim Chassis weiterhin hinterher, was vor allem daran lag, dass man keinen zweiten zuverlässigen Fahrer hatte. Platz 5 der KWM und Platz 6 der FWM, hieß es am Ende. Doch wie Red Bull legte man die Weichen früh auf die neue Saison.

2014/15

Trotz dem stärksten Motor der neuen V6-Ära machte dem Team die Krise der F1 im Folgejahr zu schaffen. Wie viele andere Teams war man zumeist nur mit einem Auto unterwegs. Rookie Steve erwies sich als konstanter Fahrer. Am Ende zahlte man für die vielen Fahrerwechsel den Preis – mit 135 Punkten landete man nur auf Platz 5 der KWM, weit hinter den beiden Kundenteams von Williams und McLaren während Steve auf Platz 5 der FWM kam.

2013/14

Die Saison 2013/14 stellte ein Rückschritt dar. Starke Probleme auf Fahrerseite brachten das Team um viele Punkte. Am Ende konnte man zwar einen Sieg verbuchen, landete jedoch erneut nur auf Platz 5 der KWM, vor den schwächelnden McLaren und Lotus. Teamchef Ross Brawn wurde am Ende der Saison durch den Österreicher Toto Wolff gesetzt, an dessen Seite von nun an Niki Lauda, welcher ebenfalls Anteile gekauft hatte, saß. Auch Favourite verließ das Team am Ende der Saison.

2012/13

Eine deutlich bessere Saison als im Vorjahr. Josi ersetzte AndyHWI, während IFavourite weiterhin dem Team erhalten blieb. Das Auto stellte sich als 3. Schnellstes im Feld heraus, die Reifenprobleme vom Vorjahr waren gelöst. So gelang dem Team neben dem 1. Saisonsieg von IFavourite auch zwei Poles, eine Schnellste Runde und 11 Podestplätze. Die Saison schloss man auf Platz 3 der KWM und auf den Plätzen 3 und 9 der Fahrerweltmeisterschaft ab. Dem Kundenteam McLaren kam man immer näher.

2011/12

Vor der Debutsaison der PRL gab Mercedes zunächst seine Fahrer IFavourite und Jake bekannt. Letzterer wurde dann aber von Ferrari aus seinem Vertrag gekauft. Mercedes hatte schnell Ersatz parat und verpflichtete AndyHWI. Die erste Saison des Teams verlief nicht so wie man es sich erhofft hatte. In einem dicht umgekämpfen Mittelfeld landete man am Ende nur auf Platz 6 der KWM und wurde vom Kundenteam McLaren nach allen Regeln der Kunst deklassiert.

Saisonstatistiken

SaisonChassisMotorFahrerGPSiegePodienPolesschn. Rdn. Pkt.WM-Platz
2011/12 Liga 1MGP W02Mercedes-Benz 2.4 V8iFavourite
AndyHWI
1904101816.
2011/12 Liga 2MGP W02Mercedes-Benz 2.4 V8Ecki
Veedstar
1900001646.
2012/13F1 W03Mercedes-Benz 2.4 V8iFavourite
Josi95
20111213323.
2013/14F1 W04Mercedes-Benz 2.4 V8iFavourite
Renegade
1915001615.
2014/15F1 W05 HybridMercedes-Benz PU106A HybridPRL Stevie
Lucas
160100230.53.
2015/16F1 W06 HybridMercedes-Benz PU106B HybridiFavourite
Benscher
151600114.55.
2016/17F1 W07 HybridMercedes-Benz PU106C HybridSchwatzgelb09
mracer1999
Zaunkipferl87
209141173353.
2017/18F1 W08 EQ Power+Mercedes-AMG F1 M08 EQ Power+Blackpanther
Schwatzgelb09
Stevonator95
Willowthewiso73
1915121347.
2018/19F1 W09 EQ Power+Mercedes-AMG F1 M09 EQ Power+chris92LBW
Nowi90
Willowthewisp73
1504011586.
2019/20F1 W10 EQ Power+Mercedes-AMG F1 M10 EQ Power+Schwatzgelb1909
ViperAzzault
000000-
Visit Us On FacebookVisit Us On InstagramVisit Us On TwitterVisit Us On Youtube
function helloTitle(){ var text = "Hello World!"; document.getElementById("title").innerHTML = text; }