Xin Chào vom Hanoi Street Circuit, auf dem die Liga 1 an diesem Rennwochenende unterwegs ist. Wir schauen für euch mal auf die Strecke, werfen aber auch nochmal einen kurzen Blick zurück nach Bahrain.

Bevor wir die auf die Vorschau zu sprechen kommen, greifen wir kurz das Geschehen in Bahrain auf:

Dort konnte sich Sprittner seinen ersten Liga-Sieg holen, er setzte sich gegen Robin und seinen Teamkollegen Schoko durch. Dahinter kamen Nowi auf Platz 4 sowie Haze auf einem starken 5.Platz ins Ziel. Auch das Kurz-Comeback von Jake war von Erfolg gekrönt, er kam mit ein paar Führungsmetern sowie einem starken 6. Platz ins Ziel, der wichtige Punkte gibt für das Team aus Hinwil.

Durch den Sieg reist Sprittner als überraschender WM-Führender nach Hanoi. Auf den Plätzen folgen ganz knapp dahinter Robin und Nowi.

Nicht nur die Kulisse, sondern auch die Strecke selbst soll dafür sorgen, dass das Rennen ein Erfolg wird. Die Experten von Liberty haben zusammen mit dem lokalen Promoter und dem Designbüro von Herman Tilke einen 5,607 Kilometer langen Stadtkurs mit 23 Kurven gestaltet, der die Fahrer vor neue Herausforderungen stellen und spektakulären Rennsport garantieren soll.

Highlight ist eine 1,5 Kilometer lange Gerade. Sie ist nach Spa und Baku die drittlängste Vollgaspassage im ganzen Kalender.

Die Kurven 1-3 werden es in sich haben, auch die Kurven 6 – 7 und 8 sind sehr knifflig. Hier werden kompromissbehaftete Setups gefunden werden müssen, damit man gut durch die Kurven kommt und gleichzeitig auf der 1,5 km langen Geraden nicht zu viel Geschwindigkeit verliert und trotzdem durch die S-Kurven den nötigen Grip hat. Die S Kurven versprechen Spannung für die Fans, ein abkommen von der Linie durch diese Kurven kann erheblich Zeit kosten, oder sogar für einen Aufall sorgen, da man den Wänden hier sehr nahe kommt. Ein Abflug ist die ständige Gefahr für alle Fahrer. Für viele stehen Fragezeichen hinter den Kräfteverhältnissen auf einer Strecke bei der kein Rennstall bis jetzt Daten sammeln konnte. Das gestaltet es für die Fahrer natürlich schwierig.

Ebenso ist man noch unerfahren beim Reifenverschleiß, funktioniert eine 2-Stopp Strategie? Oder werden wir 3 oder gar 4 Boxenstopps sehen?


Kommen wir kurz zu den Fakten:

Jake wird nach seinem Kurz-Comeback den Platz für Stamm-Pilot Nevio zurückgeben. Überaschenderweise hat das Alfa Romeo Team vor einigen Minuten bekannt gegeben, dass BlackIce aus gesundheitlichen Gründen nicht am Grand Prix teilnehmen kann! Ob Jake wieder ins Cockpit springt, ist bis jetzt noch nicht bekannt.
Vierwegtoast muss seinen Platz wieder für Haraldinho freimachen. Ebenso bleibt der Sitz von Alpha Tauri Pilot Markus frei.
Mercedes kommt mit breiter Brust nach Vietnam, die Plätze 1 und 3 in Quali sowie im Rennen zeigt das mit ihnen zu rechnen ist. Auch Robin im Ferrari ist heißer Sieganwärter, da er Stadtkurse gerne fährt und das auch noch sehr stark macht. Red-Bull reist mit ein paar Sorgenfalten an, da das Rennen in der Wüste überhaupt nicht nach dem Geschmack von Dr. Helmut Marko verlief. Können Nowi und Panther zurückschlagen?

Dahinter wird das enge Mittelfeld sehr spannend. Mit Renault, Racing Point, Alpha Tauri, Haas, Alfa Romeo und McLaren haben wir gleich 6 Teams die nahezu auf Augenhöhe sind. Der Anspruch von Haze und Xeria wird sein dass sie das Mittelfeld anführen. Auch Renault mit Haraldinho und Dendemeier hoffen auf ein gutes Resultat. Dendemeier’s Form ging in Bahrain klar nach oben, trotz eines Drehers und unverschuldetem Zwischenfall mit Panther.
Williams bleibt mit der einzigen Konstante Goldeneye nur die Außenseiterrolle. Kann Goldeneye überraschen und Punkte für den gebeutelten Rennstall aus Groove holen?
Darauf müssen wir leider noch bis Sonntag warten.

Den ersten Schlagabtausch gab es bereits am Donnerstag mit im ersten freien Trainin Trotz der Sorgenfalten bei Christian Horner sah es für Red Bull sehr gut aus. Beide Piloten belegten die Plätze 1 und 2 und waren sehr eng beisammen. Dahinter positionierte sich Viper im kopierten Mercedes. Die Piloten im originalen Mercedes belegten nur die Plätze 4 und 6 – beide fuhren ihre schnellste Zeit aber auf den Mediums. Da kommt also noch einiges.
Heute Abend geht es dann weiter mit dem zweiten freien Training, morgen gewohnt um 18 Uhr startet dann die Quali und das Rennen.


Zum Schluss haben wir für euch noch einige Stimmen zum Großen Preis von Bahrain.


Jake Thatch (Alfa Romeo Racing Orlen)

Herzlichen Glückwunsch zu einem guten 6. Platz. Dein überraschender Einsatz in Bahrain war wirklich überzeugend. Wie kamst du nach so kurzer Zeit im Auto schon so gut zurecht?

Vielen Dank! Zum einen lag das sicher daran, dass mir Bahrain schon immer gut lag. Ich habe hier glaube ich schon drei oder viermal auf dem Podest gestanden, insofern ist das schon eine Strecke auf der ich schnell zurecht komme. Und zum anderen kommt mir das diesjährige Fahrvehalten wieder mehr entgegen, womit es mir auch leichter fällt, konstant und strategisch zu fahren, was im Rennen ja mit Ausnahme vom letzten Jahr immer meine Stärke war.

Alfa Romeo scheint einen guten Boliden konstruiert zu haben. Können BlackIce und Nevio in Zukunft mehr Ergebnisse wie Deines einfahren?

Ich denke dass das Auto ein guter Schritt nach vorne ist, es im engen Mittelfeld aber schwierig ist, eine Prognose zu wagen. Es war ja letztes Jahr schon eng, aber dieses Jahr geht es da zwischen 8 Fahrern teilweise im Hundertstel Bereich – da kann Erfahrung den Unterschied machen. Und den haben die beiden aktuell Stammfahrer mehr als genug.

Man munkelt schon dass wir dich schon beim Spanien GP wieder im Alfa sehen werden. Was ist an den Gerüchten dran?

Ja, das darf ich mittlerweile bestätigen. In Spanien werde ich erneut Nevio ersetzen und ich freue mich drauf, da auch Barcelona eine Strecke ist, die mir sehr gefällt.

Aufgrund deines starkes Rennens muss man doch die Frage stellen. Sehen wir dich nächste Saison wieder im Cockpit?

Ich werde meine Zukunft spätestens im Frühjahr 2021 klären und verkünden was ich das Jahr drauf machen werde. Doch ich denke, ihr habt alle gesehen dass ich wieder Lust auf mehr bekomme – bis dahin muss ich erstmal meine Batterien aufladen.


Blackpanther (Aston Martin Red Bull Racing)

Du wurdest vor dem Bahrain GP zu den Siegkandidaten gezählt. Leider kamst du trotz P5 in der Quali aufgrund mehrerer Zwischenfälle nicht über P12 hinaus. Gibt es trotz dem Ergebnis ein paar positive Aspekte die du mitnehmen kannst?

P12 ist definitiv entäuschend, dennoch sind es mit der schnellsten Rennrunde (Meine erste in meiner Karriere) 2. Punkte die später WM. entscheidend sein können.

Die Pace der Spitze konntest du laut eigener Aussage nur bedingt mitgehen. Macht dir der Abstand Sorgen?

Sorgen macht mir der Abstand nicht. Es ist kein Geheimniss das meine Performance in Bahrain unter den erwartungen war, dennoch zähle ich weiter zu den Siegeskanidaten. Nach langer Pause ist es klar das es einen kleinen Abstand gibt, diesen kann man aber mit Training gut kompensieren und so auf die Spitze aufschließen.

Red-Bull im allgemeinen scheint mit ein paar Sorgenfalten nach Vietnam zu reisen. Denkst du in Vietnam folgt die Wende für euch?

Vietnam ist eine neue Strecke und das gilt für Alle. Es ist eine sehr enge und vorallem sehr schnelle Strecke.
Natürlich haben wir ein paar sorgenfalten, da uns die Simulationsdaten fehlen, da noch nie jemand auf dieser Strecke gefahren ist.
Ich denke aber nach den ersten Trainings werden wir definitiv mehr wissen. Bis jetzt dürften wir aber sehr zufrieden sein.


Viper (BWT Racing Point F1 Team)

Die ersten beiden Rennen sind nun vorüber. Viele hatten dich weiter oben im Tableu erwartet. Wie siehst du deine Leistungen?

Ich bin mein größter Kritiker. Daher bin ich natürlich enttäuscht von meinen Leistungen. Gerade in Bahrain hatte ich mir mehr ausgerechnet. So bin ich für Racing Point natürlich keine Verstärkung.

Robin und/oder Schoko konnten keines der beiden ersten Rennen gewinnen. Ist der Konkurrenz Kampf enger geworden oder liegt es daran dass die beiden nicht in Form sind, was ist deine Meinung dazu?

Die Konkurrenz ist tatsächlich stärker denn je. Vorne haben wir 5 Fahrer die sich um den Sieg streiten.. dahinter sehen Haze und Xeria sehr stark aus.
Ich denke nicht, dass Schoko oder Robin an Pace eingebüßt haben. Die anderen haben einfach enorm aufgeholt

In Bahrain warst du lange Zeit auf Punktekurs. Warum hat es letztendlich nicht geklappt?

Realistisch war im Rennverlauf Platz 8. Mir kam mal wieder mein Start zugute, aber die zwei lächerlichen Strafen der Stewards haben mich zurück in den Pulk geworfen, wo ich letztlich hinter Markus festhing und am Ende im Seitenkasten von BlackIce landete. Vielleicht sollte man bei Alfa Romeo die PS drosseln, so oft wie der sich dreht…

Mit dem Rennen in Vietnam folgt auch für dich eine neue Strecke. Was denkst du ist für dich und Racing Point da drin?

Nach den ersten Simulatortest bin ich skeptisch, aber Realist. Wenn die meisten durchkommen müssen wir um die letzten Punkte fighten. Traurig, aber das ist unsere Pace im Moment. Da die Strecke aber neu ist und kaum Fehler verzeiht heißt die Devise für uns durchfahren und aus dem Schlamassel heraushalten.


Schwatzgelb1909 (Mercedes AMG Petronas F1 Team)

Nachdem unglücklichen Aus in Melbourne war nun in Bahrain dein erster Einsatz. Bist du mit deinen Ergebnis zufrieden?

Im Prinzip bin ich schon zufrieden mit dem Ergebnis ja… Bahrain zählt jetzt nicht gerade zu meinen Stärken… Auf der anderen Seite wäre mit etwas mehr Glück auch der Sieg drin gewesen…. Allerdings gab es da im Vorfeld auch klare Absprachen wie wir wann reagieren… Mein Teamkollege ist definitiv der verdiente Sieger aus Bahrain…

Dein Teamkollege Sprittner konnte seinen 1. Sieg einfahren. Bist du überrascht wie schnell er ist?

Ich bin absolut nicht überrascht… Er hat sehr sehr hart an sich gearbeitet… Ist dazu extrem fleißig gewesen in der Vorbereitung… Hat den einen oder anderen Tipp sehr gut angenommen und vor allem exzellent umgesetzt bisher… Deswegen ist es für mich absolut keine Überraschung… Wir werden auch in Zukunft zurecht einiges von ihm erwarten dürfen…

Das Rennen von Team Mercedes war sehr überzeugend. Denkst du ihr seid nach den ersten Momentaufnahmen gut für eure Ziele aufgestellt?

Wenn man das Rennen ohne SC betrachtet war es schon sehr überzeugend das stimmt… Wir hatten das Rennen fast zu jeder Zeit unter Kontrolle und das auf einer Strecke wo man damit nicht unbedingt rechnen konnte… Allerdings wars das dann auch… Dafür können wir uns in Vietnam nichts kaufen… Wir müssen genauso weitermachen wie bisher dann kann es durchaus eine sehr erfolgreiche Saison werden….

Nun folgt mit Vietnam ein komplettes Neuland für jeden Fahrer. Was denkst du was für dich drin sein wird?

Zu Vietnam habe ich bisher noch absolut keine Meinung und kann das absolut nicht einschätzen…. Eine sehr sehr schwierige neue Strecke… Jeder steht bei 0…. Da müssen wir die ersten Trainings einfach abwarten… Wir wollen natürlich dennoch um den Rennsieg kämpfen ganz klar…