F1 Group makes profit for first time since 2016, Liberty figures ...

https://s12.directupload.net/images/200619/uj6hfl7o.jpg

Hallo an alle Fahrer, Teams, Fans und Besucher der PRL!

Wir hoffen ihr genießt alle die Pause trotz Corona und seid gesund!

Die vergangene Saison ist zwar nun schon eine ganze Weile rum, jedoch sind wir Leiter wie ihr wisst, schon seit Wochen am regen Austausch und am Arbeiten für die neue Saison.

Wie schon anders wo angedeutet, gehen wir dieses Jahr in unsere 10. PRL Saison überhaupt.
Das war nur noch ein Grund mehr, uns über Ideen, die wir in der letzten laufenden Saison schon vermerkt haben, nochmal Gedanken zu machen. Der ein oder andere, der aufmerksam auf die Homeseite schaut, hat diese vielleicht schon erspäht.

Heute können wir euch die größten Neuerungen, die wir beschlossen haben und ab der kommenden Saison 2020/21 gelten werden, vorstellen und euch diese jeweils etwas erläutern. Vor allem auch damit ihr versteht, warum und weshalb wir uns dazu entschlossen haben – denn wie eingangs erwähnt standen wir Leiter im regen Austausch miteinander und waren und haben bei einigen Punkten lange diskutiert. Das nur zur Anmerkung, dass wir hier keine Schnellschüsse verkünden, die wir uns aus dem Ärmel geschüttelt haben.


1. Änderungen des Regelwerks


Folgendes gilt, mit dem Start der Saison 2020/2021 und wird AB SOFORT Teil des Regelwerks sein, welches jeder Fahrer/Team vor der Saison akzeptieren muss, um teilzunehmen.


§ 1: Sessionzeiten

Training von Samstag auf Donnerstag

Die Ligaleitung hat sich den Trend der letzten Saison bezüglich der Trainingsteilnahme angeschaut und aufgrund der Stimmen einiger Fahrer dazu entschieden, das Training von Samstag auf Donnerstag vorzuziehen. Grund dafür ist die immer geringer werdende Trainingsteilnahme an den Samstagen, die wahrscheinlich damit zusammenhängen, dass viele Samstag Abend eher Zeit mit Freunde/Familie verbringen als am Donnerstagabend.
Natürlich bildet das zwischen dem Donnerstag und dem Renntag am Sonntag eine Lücke, die den „Flow“ des Wochenendes etwas schadet. Allerdings sind vor allem inoffizielle Sessions, bei denen kein Leiter anwesend sein muss am Freitag und Samstag erwünscht. In diesem Punkt können wir weiter sehr flexibel agieren. Wenn wir also sehen, dass auch das nicht mehr Trainingsbegeisterung auslöst oder die Fahrer den Donnerstag ablehnen, werden wir auch umschwenken können – wie auch letztes Jahr. Gegenüber gesammelter Vorschläge, die bei vielen Fahrern auf Zuspruch stößen, sind wir immer offen.


§ 2: Sessioneinstellungen – Unterpunkt „Fahrhilfen“

Ideallinie wieder erlaubt

Die Ideallinie wird in der kommenden Saison nach mehreren Jahren Absistenz zurückkehren. Wir wissen, dass das ein ziemlich strittiger Punkt ist, vor allem da wir uns die PROFI Racing League nennen. Diese Änderung richtet sich vor allem neuen Fahrern, die vielleicht gerade wegen dieser Einstellung unserer Liga fern geblieben sind. Wir haben uns einen Überblick über die gängigsten eSport Ligen verschafft und in fast allen ist die Ideallinie erlaubt, weshalb wir glauben dass potenzielle Neueinsteiger mit dieser Änderung eher zu uns stoßen als andersrum. Alle, die bisher ohne Ideallinie klar kamen, werden das auch weiterhin tun. Diejenigen, die sich besonders schwer tun, vor allem was die Bremspunkte betrifft, kann diese Änderung helfen, den Anschluss ans Feld zu finden. Diese Maßnahme kann also dazu beitragen das Niveau des Feldes, vor allem hinten, näher zusammenzurücken. Die Betonung liegt auf „KANN“. Diesen Punkt werden wir nach der Saison erneut beleuchten und dann schauen, ob er Sinn macht oder nicht.


§ 3: Punktevergabe

Ausweitung des Punktesystems

Die größte Neuerung betrifft das Punktesystem.  Die Punkteverteilung der Plätze 1-7 bleibt vollkommen unverändert. Aus dem Grund, da sich das bereits in der Saison 2011/12 eingeführte System bewährt hat, vor allem was die Punktedifferenz zwischen Platz 1 und 2 betrifft. Jedoch, waren wir uns alle sofort einig, dass wir in Bezug auf die hinteren Platzierungen auf jeden Fall was machen müssen und auch können. Wir sind mittlerweile im Schnitt 15-18 Fahrer pro Rennen, manchmal auch weniger. Wir wissen, wie frustrierend es sein kann, wenn man sich intensiv für ein Wochenende vorbereitet und am Ende Woche für Woche mit leeren Händen die Konsole ausschalten muss, obwohl man 100% des Renenns abgespult hat. Das mag für die realen Fahrer in Ordnung sein, weil die am Ende des Monats trotzdem noch ihren Gehaltsscheck bekommen. Für uns alle ist das jedoch weiterhin nur ein Hobby und das sollte in erster Linie Spaß machen und nicht in Frust enden. Aus dem Grund haben wir uns einstimmig dafür entschieden, die Punkteverteilung ab Platz 8 abzuändern und auf den 12. Platz auszuweiten. So sorgen wir nicht nur dafür, dass auch die schwächeren unter uns noch belohnt werden, wenn sie ihr Rennen beenden sondern auch dafür, dass es noch weiter hinten spannende Kämpfe gibt. Das neue System bringt aus unserer Sicht nur Vorteile. Die Punkteverteilung beläuft sich zukünftig wie folgt:

  • Platz 01 = 20 Punkte
  • Platz 02 = 17 Punkte
  • Platz 03 = 15 Punkte
  • Platz 04 = 12 Punkte
  • Platz 05 = 10 Punkte
  • Platz 06 = 08 Punkte
  • Platz 07 = 06 Punkte
  • Platz 08 = 05 Punkte
  • Platz 09 = 04 Punkte
  • Platz 10 = 03 Punkte
  • Platz 11 = 02 Punkte
  • Platz 12 = 01 Punkte

——-

Das betrifft nun mal die größten Änderungen. Kleinere Dinge werden sicher auch noch hinzukommen, allerdings sieht das letzlich ja dann jeder, der das Regelwerk liest. Zusätzlich wollen wir euch auch noch direkt über unsere „Marschroute“ für folgenden Punkt informieren:


Rennkalender

Rotation von Rennen

Wir haben die Rotation von Rennen letzte Saison ja bereits mit euch öffentlich diskutiert und darum ist es nicht verwunderlich, dass wir dieses Konzept so durchbringen werden. Auch hier ist wieder nur das zu wiederholen, was oben bereits beim Thema Punkte steht. Für uns ist das alles nur ein Hobby, wir bekommen kein Geld dafür, dass wir mittlerweile 22 Rennen in einem Zeitrahmen von 8 Monaten quetschen müssen. Das ist sowohl organisatorisch für die Ligaleitung, als auch für die Fahrer in Sachen Vorbereitung nicht mehr machbar. Wir stellen uns dem Trend, welchen die reale Formel 1 immer mehr folgt, klar dagegen. Das hat zur Folge, dass wir in dieser Saison einige Orte des realen Kalenders nicht anreisen werden. Es handelt sich dabei wie gesagt um eine Rotation und keine Streichung -> Rennen die diese Saison wegfallen, sind dafür nächste Saison anstelle von anderen Rennen wieder dabei.

Aktuell sind wir noch am besprechen welche Rennen das sein werden. Da dieser Punkt extrem schwierig zum managen ist, werden wir uns hierzu auch noch die Rennleitung hinzuholen. Zu diesem Thema sowie dem voraussichtlichen Saisonstart werden wir uns aber noch zeitnah spätestens Anfang Juli vor dem Release von F1 2020 äußern. Um es jedoch vorweg zu nehmen: Wie ihr ahnen könnt, stellt uns die Corona-Situation mit den Terminen der realen F1 dieses Jahr vor eine gewaltige organisatorische Herausforderung, bei der es nicht ausgeschlossen ist, dass sich auch unserer Rennkalender öfter ändern könnte und bei der es wahrscheinlich zu mehreren Kolissionen mit realen Rennen kommen wird. Auch das ist nur ein Grund mehr, warum wir die Anzahl der Rennen bereits diese Saison dringen reduzieren MÜSSEN.


Liga 2


Liga 2

Auch mit dem neuen Spiel werden wir eine 2. Liga durchführen. Im Gegensatz zum letzten Jahr wird dort mit Formel 1 – Fahrzeugen gefahren. Dadurch erhoffen wir uns dauerhaft eine größeres Interesse, als es letztes Jahr mit den Formel 2 Fahrzeugen der Fall war. Langfristig soll die Liga dadurch weiter wachsen. Die Liga richtet sich an Anfänger und an Fahrer, die keine Zeit bzw. keine Lust für ein Rennen über die volle Distanz haben.

Die Kernpunkte:

– 50 % Rennen, 18 Minuten Quali
– 10 Saisonrennen, d.h. 2 Saison mit F1 2020.
– wahrscheinlich wieder Freitag 19 Uhr

Der Saisonstart findet in Liga 2 schon Ende Juli / Anfang August statt, der Kalender wird noch fest gelegt.


Wir melden uns aufjedenfall noch zeitnah vor dem Release von F1 2020 und informieren euch über weiteres wie die genauen Daten der Testfahrten. Nachfolgend erhaltet ihr nun ein groben Ablauf, wie die nächsten Wochen weitergehen.


  • Juni: Fixierung Rennkalender | Aktualisierung der PRL-Seite auf Stand der neuen Saison
  • Anfang Juli: Veröffentlichung, entgültiges offizielles Regelwerk
  • 07-10. Juli: Release F1 2020
  • Mitte Juli-August: Testfahrten
  • Anfang/Mitte September: Saisonstart

Weitere Punkte folgen!
Wir wünschen euch noch eine angenehme restliche Saisonpause und wir sehen uns dann alle spätestens zum Release von F1 2020 wieder hier im Forum!