Mit etwas Verzögerung veröffentlichen wir heute die Pre-Season-Interviews mit einigen Fahrern. Sie reden über die Testfahrten und natürlich über die Ziele in der neuen Saison.

Blakice092 (Alfa Romeo Racing Orlen)

Hallo BlackIce. Schön dich nach der langen Pause wiederzusehen. Bei den Testfahrten in Barcelona hast du gefehlt. Auch bei den restlichen Testfahrten hielt sich Alfa Romeo sehr bedeckt. Man konnte keine nennenswerten Zeiten finden. Was war der Grund für dein Fehlen in Barcelona?
Hat der Alfa Romeo ein Problem oder wart ihr mehr auf Rennsimulation aus?

Ich war in Barcelona nicht dabei, da ich mich an dem Wochenende gesundheitlich etwas angeschlagen gefühlt habe. Das waren natürlich wichtige Testkilometer, die uns abgehen, aber ich bin zuversichtlich, dass wir in dieser Saison einen Schritt nach vorne gemacht haben. In Spielberg sowie Le Castellet haben wir tatsächlich eher auf die Long Run-Performance gesetzt und konnten viele Dinge ausprobieren. Das Auto fühlt sich definitiv besser an als letztes Jahr und ich denke und hoffe, dass wir das Mittelfeld diesmal aufmischen können. Wie schnell unser Auto im Quali ist wird sich dann sowieso erst in Melbourne zeigen, da kommen die Karten auf den Tisch.

Letztes Jahr warst du mit deinem Teamkollegen Jake oft im Pech. Der Alfa lag nicht so auf der Strecke wie ihr euch das vorgestellt habt und ihr wart in vielen Ausfalllisten zu finden. Es gab um dich viele Wechselgerüchte zu anderen Teams. Hand aufs Herz, hast du wirklich mit dem Gedanken gespielt Alfa nach dieser Saison zu verlassen?

Das Leben und die Formel 1 im Speziellen können sehr schnelllebig sein und natürlich unterliegt alles einem stetigen Wandel. Es ist ganz normal, dass man seine Optionen abwägt und versucht im Klaren zu sein, welche Möglichkeiten man allgemein hat. Das ist ganz normal in unserem Sport und ja, es gab auch Interesse und Gespräche von und mit anderen Teamchefs, aber schlussendlich hat mich der Teamspirit hier bei Sauber einfach wieder überzeugt. Ich liebe dieses Team und bin Peter Sauber auf ewig dankbar, dass er mich 2012 in die Formel 1 gebracht hat. Ich bin eine treue Seele und ich halte meine Versprechen und das löse ich erst ein, wenn ich gemeinsam mit der Mannschaft das Team wieder weiter nach vorne bringen. Die letzten Rennen der letzten Saison haben einen guten Trend gezeigt, jetzt müssen wir dort wieder ansetzen. Die vergangene Saison war hart, aber solche Zeiten sind charakterbildend. Das Kapitel ist längt abgeschlossen, jetzt schauen wir alle nach vorne!

Du hast nach dem Verlust von Jake einen neuen Teamkollegen bekommen. Zusammen mit Nevio stellt ihr das erfahrenste Team der Liga. Kann das ein Vorteil für euch sein um den Alfa weiter nach vorne zu stellen?
Ist der Alfa nun mehr nach euren Wünschen erstellt worden?

Ich freue mich auf Nevio! Er ist seit meinen Anfängen ein enger Vertrauter und Freund geworden und unsere Erfahrung sehe ich wie schon letztes Jahr mit Jake ausschließlich positiv. Das Auto ist wohl eine Symbiose aus mehreren Faktoren und Wünschen, wenn man so will. Nevio’s Einfluss ist natürlich noch sehr gering, aber das liegt in der Natur der Sache, da er erst seit einigen Monaten im Team ist.

Wir fragen dich als „alten Hasen“ der Liga. Konnte man bei den Testfahrten die wahren Kräfteverhältnisse der Teams sehen und wo siehst du dich mit Alfa darin?

Haha, nein! Die wahren Kräfteverhältnisse sehen wir wie immer im ersten Qualifying, davor ist alles mehr oder weniger Spekulation. Red Bull war z.B. bärenstark bei den Tests und das werden sie auch in der Saison sein, aber vielleicht gibt es Rennen, wo sie sich auch schwer tun werden. Mit Alfa sind wir natürlich im hinteren Mittelfeld zu finden gewesen, aber das heißt noch lange nichts. Wir geben Alles, um erfolgreich zu werden!

In der Endabrechnung der letzten Saison warst du weiter unten zu finden als üblich? Kannst du dieses Tal durchschreiten und wieder um Top Platzierungen kämpfen?
Wie sind deine Ziele für die anstehende Saison?

Es gibt viele Sprichwörter mit Bezug aufs Verlieren. Zum Beispiel „Es ist keine Schande hinzufallen, wenn man danach wieder aufsteht“ oder „nach jedem Tiefschlag kommt man noch stärker zurück“. Ich sehe sehr viel Wahrheit in solchen Sprüchen und habe sie mir quasi als Lebenscredo eingeimpft. Mal ganz ohne Spaß…was soll denn noch schlimmer werden als letzte Saison? (lacht) Es ist kaum möglich, noch mehr Scheiße an den Sohlen kleben zu haben wie ich letztes Jahr, es ging alles schief, was man sich vorstellen kann. Daraus haben wir gelernt und ich denke die mentale Stärke zu haben, das in positive Energie umwandeln zu können. Konkrete Ziele habe ich nicht. Soll ich jetzt sagen „ein fünfter Platz in der Konstrukteurs-WM wäre ein Riesenerfolg, Platz 6 wäre eine große Enttäuschung“? Nein, auf sowas lasse ich mich nicht mehr ein. Die Realität ist, dass Sauber aktuell ein Mittelfeldteam ist und wir Schritte in die richtige Richtung machen seit einigen Monaten und die Tests zeigen das auch. Wir werden sicher nicht um Siege oder Podien mitfahren plötzlich,  aber konstantere und bessere Punkteplatzierungen als letztes Jahr sollten durchaus möglich und umsetzbar sein. Daran arbeiten wir und darauf liegt unser Fokus.


Dendemeier (Renault DP World F1 Team)

Neues Jahr – neues Team. Dein viertes in 4 Jahren. Wie kommt es, dass du in letzter Zeit öfters wechselst und was spricht für eine langfristige Beziehung bei Renault?

Das war mir so ehrlich gesagt gar nicht bewusst, aber jetzt wo du es sagst.. Das stimmt schon, da war in den letzten Jahren viel Bewegung drinnen. Das hatte ja verschiedene Gründe. Mit dem Wechsel von Ferrari zu Toro Rosso hab ich bewusst einfach mal einen Schritt zurück gemacht. Die Beförderung zu Red Bull bot sich dann v.a. wegen meiner Erfahrungen mit dem Honda-Motor an.

Ich hoffe jetzt aber länger bei Renault zu bleiben. Sie haben große Ziele, sie wollen zurück an die Spitze und haben letztes Jahr auch schon einen guten Satz nach vorne gemacht. Darauf können wir aufbauen, die Anlagen sind super, Renault möchte weiterhin viel investieren. Nicht zuletzt hat aber auch der Wechsel von Harald zu Renault eine Rolle gespielt. Er ist ein guter Teamkollege, wir machen auch privat regelmäßig was und das wirkt sich natürlich auch auf die Athmosphäre im Team aus.

Wie findest du deinen neuen Dienstwagen? Wird Renault damit vorne angreifen? Wie ist dein Test-Fazit?

Der Renault fährt sich schon anders als der Red Bull, vor allem was die Lenkung und die Bremse angeht. Auf der Bremse fühl ich mich noch nicht ganz wohl, da müssen wir bis zum Saisonauftakt noch dran arbeiten. Die Tests liefen im großen und ganz aber ganz zufrieden. Es gab gute Erkenntnisse, auf die wir aufbauen können.


Wir hätten uns zwar gewünscht, mehr Runden abzuspielen, aus diversen Gründen war das aber leider nicht möglich.

Wer wird die direkte Konkurrenz von dir beziehungsweise Renault sein und was hast du dir für diese Saison vorgenommen?

Das Ziel ist ganz klar die Spitze des Mittelfeldes anzuführen. Insofern werden wir wahrscheinlich mit Racing Point, Haas und Mclaren zu tun haben. Bei einigen Teams gibt´s ja auch noch Fragezeichen, weil sie komplett unbekannte Fahrer unter Vertrag genommen haben.
Ich selber möchte endlich mal konstante Ergebnisse einfahren. Letztes Jahr war das alles ein Auf und Ab bei mir mit vielen unbefriedigenden Resultaten.  Das war meine schlechteste Saison seit meiner Rückkehr und da muss definitiv eine Steigerung her.

Wen siehst du in der Favoritenrolle und wer wird um den Titel mitfahren?

Wie die letzten Jahre führt wohl wieder kein Weg an Schoko und Robin vorbei. Das sind ganz klar die Topfavoriten und da werden wieder Nuancen entscheiden.
Aber dahinter tun sich ein paar Überraschungskandidaten vor. Nowi und Panther wirken stark, Spriti scheint sich auch verbessert zu haben. Die Frage ist nur, wie konstant sie ihre Leistungen abrufen können. Wenn sie das schaffen, könnten sie Robin und Schoko vielleicht ein bisschen ärgern und eventuell ein kleines Wörtchen mitzureden haben.


Nowi90 (Aston Martin Red Bull Racing)

Erstmals gab es im Vorfeld 3 Testfahrten auf 3 verschiedenen Strecken. Findest du die Variante besser in Bezug auf die Vorbereitung zur Saison?

Auf jeden Fall. Ich finde je mehr Runden auf unterschiedlichen Strecken, desto besser die Daten die man sammeln kann. Ganz klar ist Barcelona insgesamt am geeignetsten um viele Bereiche eines Autos zu testen, aber da wir nicht nur auf einer Strecke fahren, hilft es auf anderen Layouts zu testen.

Die Testfahrten zeigen dass der Red-Bull sehr gut läuft, es gab keine Ausfälle. Bist du mit dem Auto zufrieden, oder gibt es sonst Mängel oder Probleme an dem neuen Dienstwagen?

Bisher läuft alles wie gewollt. Die Zuverlässigkeit ist sehr gut und es steckt sehr sehr viel Potenzial im Auto. Das Team hat hier überragende Arbeit geleistet und einen guten Grundstein für die Saison gelegt.

Red-Bull konnte mit Bestzeiten bei den 3 Testfahrten glänzen. Ihr scheint die Favoriten zum Saisonstart zu sein?

Das sieht nach außen natürlich immer toll aus, wenn man vorne steht und das ist auch unser Anspruch, aber jeder weiß, dass bei diesen Test`s sich nicht gleich ableiten lässt wer wo steht. Jedes Team verfolgt unterschiedliche Ziele bei den Test`s. Deswegen sehe ich uns nicht als Favorit, aber als ernst zunehmender Herausforderer.

Robin und Schoko sind die Dominatoren der Liga die den Titel in den letzten Jahren unter sich ausgemacht haben. Du hingegen warst erstmals WM 3ter, folgerichtig werden deine Ziele etwas höher gesteckt sein. Wirst du in die Dominanz hineinstechen?

Ja die Beiden gilt es zu schlagen und genau das wird dieses Jahr mein Ziel sein. Bisher ist es schwer abzuschätzen wo die Jungs stehen, aber sie sind nicht umsonst jedes Jahr ganz oben. Es wäre einfach schon ein Erfolg die Lücke der letzten Saison schließen zu können und ihnen die Stirn bieten zu können.

Gibt es deiner Meinung nach andere Fahrer die den beiden da vorne noch auf die Pelle rücken können?

Ohja, zB. wirkt Sprittner sehr sehr schnell. Der hat eine sehr gute Figur in den Test´s abgegeben und in Kombination mit dem Mercedes und seinem Teamkollegen hat er ein starkes Paket um für einige Überraschungen zu sorgen, wenn er denn gewinnen darf  ;).
Dann gibt es natürlich mit meinem Teamkollegen noch einen echt flinken Fahrer, Viper ist ebenfalls ein Überraschungspaket und dann wird man sehen wie die anderen Jungs sich weiter entwickelt haben. Aber grundsätzlich ist es ein starkes Feld an Fahrern und eine neue Saison mit neuen Autos kann vieles was man gewohnt war verschieben. Es kommt halt darauf an wer am besten mit den neuen Autos zurecht kommt und deswegen gibt es viele Kandidaten und ich bin gespannt und kann den Saisonstart gar nicht mehr abwarten, damit die Spekulationen endlich ein Ende haben.


RobinFZ96 ( Scuderia Ferrari)

Im Fahrerlager sind sich alle einig dass Ferrari nicht den wahren Speed gezeigt hat. Was für ein Fazit ziehst du aus den Testfahrten? Aufgrund deiner Rundenzeiten hältst du dich wahrscheinlich bedeckt. Was kann der neue Ferrari?

Das Fahrerlager ist sich immer über vieles einig. *lacht* Spaß beiseite: die Autos sind dieses Jahr nochmal schneller geworden. Beim testen habe ich mich mehr auf Rennsimulationen konzentriert. Da hat sich das Auto schon ziemlich gut angefühlt.

Letzte Saison konntest du deinen 3 WM Titel einfahren. Die zweite Saisonhälfte ging klar an dich. Kannst du direkt wieder daran anknüpfen und Schoko von Anfang an den Schneid abkaufen?

Ich werde in jedem Fall mein Bestes geben. Schlecht ist natürlich auch die erste Saisonhälfte nie gewesen, aber wenn es besser geht, will ich es auch besser machen.

Auch du bekommst einen neuen Teamkollegen. Leider war er nur bei den ersten Testfahrten in Frankreich dabei. Hattet ihr schon Kontakt miteinander?

Eigentlich kaum. Ich bin über den genauen Status gerade auch gar nicht mehr so sicher, da ich seit dem nichts mehr gehört habe. Kann auch sein, dass ich anfangs doch alleine in Rot bin.

Der Saisonstart steht nun unmittelbar bevor. Alle fiebern Australien entgegen. Red-Bull hat bei den Testfahrten einen guten Eindruck hinterlassen. Auch andere Teams/Fahrer haben einen starken Eindruck hinterlassen. Glaubst du dass Schoko und du da vorne mehr Konkurrenz und Widerstand bekommen werdet?

Da bin ich mir sehr sicher. Besonders Red Bull wirkt sehr gut. Ich bin sicher, dass mehr als nur 2 Piloten dieses Jahr Weltmeister werden können.


Schwatzgelb1909 (Mercedes AMG Petronas F1 Team)

Die Testfahrten sind nun vorbei. Man hat von Mercedes keine Runden im sogenannten „Party-Mode“ gesehen, die Konkurrenz von Red-Bull hingegen konnte man in jeder Session ganz vorne sehen. Wie zufrieden bist du mit dir und dem Wagen und gibt es noch Grund zu Verbesserungen? 

Die Testfahrten liefen ziemlich gut würde ich sagen. Wir konnten viele Kilometer abspulen mit beiden Autos und wichtige Daten sammeln. In erster Linie ging es uns darum dass Auto zu verstehen und die Zuverlässigkeit zu testen. Grund zur Verbesserung gibt es. Den wird es die ganze Saison über geben. Wir stehen ganz am Anfang und verstehen das Auto noch nicht annähernd zu 100% .Das ist ein Prozess der sich über die ganze Saison zieht denn Verbesserungen gibt es immer irgendwo.

Machen dir die Bestzeiten von Red-Bull bei den Testfahrten Sorgen?

Red-Bull macht einen sehr guten Eindruck im Moment keine Frage. Die scheinen fürs Erste ein gutes Paket zu haben. 2 gute schnelle Fahrer. Aber wie gesagt wir stehen alle ganz am Anfang und es ist noch zu früh für Prognosen. Sorgen machen wir uns keine. Wir kümmern uns gerade ausschließlich um unsere eigene Performance.

Außerdem hast du einen neuen Teamkollegen bekommen. Spriti kam als einer der Newcomer von Renault. Wie läuft die Zusammenarbeit mit Spriti? Bist du mit seinem Speed zufrieden?

Die Zusammenarbeit mit meinem Teamkollegen läuft sehr sehr gut. Wir kannten uns vorher schon und hatten relativ viel im Fahrerlager miteinander zu tun. Er ist ein schneller Fahrer und bringt sich optimal ein ins Team und ist dazu sehr fleißig. Wir ergänzen uns gut und dementsprechend bin ich davon überzeugt das es eine erfolgreiche Saison wird fürs Team.

Bald geht die Saison auch schon los. Kannst du uns schon sagen wo du im Vergleich zu den anderen Leuten von den Top Teams stehst?

Die Saison beginnt in einer Woche ja.. Sagen wo wir oder wo ich stehe kann ich nicht. Das sehen wir spätestens in Australien.

Was ist dein Ziel für Melbourne? 

Mein Ziel für Melbourne ist es in allererster Linie Konkurrenzfähig zu sein mit beiden Autos um gut in die Saison zu starten. Podium wäre schon super.

Viele Fans und auch Funktionäre im Fahrerlager haben nach den Testfahrten den Eindruck dass das Feld näher zusammengerückt ist. Kannst du das bestätigen, gibt es „Geheimfavoriten“ oder werden Robin und du wieder einen Zweikampf um die WM Krone führen? Was sind deine Ziele für die Saison?

Das Feld scheint diese Saison tatsächlich deutlich zusammengerückt zu sein. Zumindest zeigen das die Testfahrten bisher. Ich denke nicht dass es „nur“ einen Zweikampf zwischen mir und Robin geben wird. Stand jetzt gehe ich eher von einem 4 bis 5 Kampf um die vorderen Positionen aus. Es wird ganz bestimmt eine der spannendsten Saisons der letzten Jahre.Mein Ziel für die Saison kennt ihr sicher  ;)


Xeria91 (Haas F1 Team)

Hast du dich schon an dein neues Umfeld bei Alpha Tauri gewöhnt? Fühlst du dich bisher wohl?

Jap, habe mich gut eingelebt. Bin sehr zufrieden mit dem Auto und meinem Teamkollegen. Wir werden diese Saison viel zusammen Trainieren um die Top Teams etwas ärgern zu können.

Was sagst du zu deiner Leistung bei den Testfahrten? Bist du mit dem Boliden soweit zufrieden? Die Ergebnisse waren ja durchmischt (was ja nichts heißen muss).

Die Ergebnisse bei den Testfahren würde ich jetzt nicht als Maßstab betrachten. Ich bin mit der generellen Vorbereitung auf die Saison zufrieden, weiß aber auch das ich mich noch steigern muss.

Wer wird deiner Meinung nach in dieser Saison deine direkte Konkurrenz sein und was sind deine Ziele?

Direkte Konkurrenz ist schwer zu sagen, da müssen wir noch ein paar Rennen Abwarten. Aber ich denke als Team wollen wir aufjedenfall im vorderen Drittel dabei sein. Aber es wird schwierig werden.

Meine Ziel ist die Top5. Es wird sehr schwierig das zu erreichen, aber die Saison ist lang und wir werden sehen was passiert.

Welche Piloten siehst du im Kampf um den Titel?

Ganz klar Robin und Schoko. Aber ich denke es wird diese Saison schwieriger für die beiden. Das Feld ist etwas enger zusammen. Deswegen denke ich Nowi hat auf jedenfall auch sehr gute Chancen.