Die Scuderia Ferrari lud heute zu einer kleinen Presserunde im eigenen Motorhome ein. Anwesend waren lediglich Teamchef Mattia Binotto und Robin. Da es sich um das Italien GP-Wochenende handelt, war vielen in der Runde gleich klar worum es gehen dürfte.


Der Teamchef selbst vergeudete dann keine Zeit und rückte gleich mit der Sprache raus. „Wir haben uns heute hier eingefunden um die Vertragsverlängerung mit Robin bekannt zu geben. Und wo könnte man das besser als hier in Monza. Das ganze Team freut sich, vor allem weil es keiner großen Gespräche bedurfte. Wir sind glücklich und Robin ist es auch. ´Never change a running system´ würde ich sagen“


Wie schon so oft also eine Verkündung in Monza, dafür ist Ferrari ja bekannt, zumindest mit einem Piloten. „Der zweite Fahrer ist noch nicht fix“, so Binotto „aber auch in der Hinsicht kann durchaus bald eine Entscheidung fallen“.
Es fällt nicht leicht in diese Aussage etwas rein zu interpretieren aber es könnte entweder bedeuten, dass Ferrari mit dem aktuellen Pilot Mrracer noch in den letzten Verhandlungen steckt, oder aber ein ganz anderer Pilot in Frage kommt.
Denn eine klare Sache so wie bei Robin ist die Vergabe des zweiten Cockpits auf jeden Fall nicht. Von Mrracer wurde sich viel versprochen; gehalten hat er das aber leider nicht so oft. Noch kein Treppchen in Rot und nur Platz 7 in der WM aktuell. Aber dennoch spricht das gute Verhältnis der beiden Piloten für Racer. Ein anderer wirklich heißer Kandidat kam bisher auch nicht zur Sprache, auch wenn gerüchteweiße wohl ein gewisses Interesse an Fahrern wie Nowi oder Harald besteht.
Das wird in den nächsten Wochen bis Monaten noch zu beobachten sein.


Aber kommen wir zurück zum eigentlichen Thema des Artikels:
Die Vertragsverlängerung des Weltmeisters überrascht eigentlich kaum jemanden. Warum auch, bei 17 Siegen in 34 gemeinsamen GP. Zudem erfuhr man gemeinsam 14 Poles, 27 Podien und holte mehr als 500 Punkte. Robin holte seit Amtsantritt in Rot alle Siege des Teams, alle bis auf zwei Poles und in dieser Saison alle Treppchen für die Scuderia. Und nicht zu vergessen konnte das Team aus Maranello letzte Saison erstmals beide Titel holen und einen Punkterekord verzeichnen. „Vieles davon haben wir Robin zu verdanken, er ist ein fantastischer Teamplayer und jetzt schon ein Teil der Ferrari-Legenden, zumindest für mich“, so Binotto.

Was hatte der Champion selbst noch zu sagen? Hier ein paar Ausschnitte:

„Ich bin einfach happy. Das Team gibt mir das Gefühl, ein Teil einer Familie zu sein. Es fühlt sich jedes Wochenende aufs Neue wieder großartig an in die Garage zu meinen Jungs zu kommen, in diesen Wagen zu steigen und für dieses Team alles zu geben. Ich liebe es!“

„Ich hatte bisher nie irgendwelche Zweifel ob ich weiter Hier bleibe und Mattia wohl auch nicht. Er fragte mich eigentlich nur wann es eine Verkündung geben soll und eigentlich gar nicht ob es eine Verlängerung geben wird. Wir harmonieren in der Hinsicht offenbar sehr“ (lacht)

„Mit Racer verstehe ich mich weiter sehr gut. Es ist ein wenig Schade, dass es bei ihm dieses Jahr nicht so läuft, ohne Zweifel. Aber mal schauen was der Rest der Saison noch bringt. Wer neben mir fährt im nächsten Jahr weiß ich aber auch noch nicht. Ich bin auch gespannt.“


Robin und Ferrari werden am Sonntag natürlich Alles geben um den Tifosi einen Heimsieg zu bescheren und damit das Kunststück aus dem Vorjahr zu wiederholen.
Das war es damit vom Ferrari Pressetermin. Auf ein spannendes Rennwochenende!

Visit Us On FacebookVisit Us On TwitterVisit Us On YoutubeVisit Us On Instagram