Es ist Renntag!

Und Boxengassen Report Harald Ebel interviewte die Fahrer an diesem Wochenende zusätzlich nach den Trainingssessions. Erhaltet hier nochmal die letzten Stimmen vor dem Rennen in Melbourne, heute Abend ab 18:00 Uhr.

 

#97 – Jake Thatch (McLaren)

Bildergebnis für f1 alonso 2018 interview australia

Ebel: Das erste Training der neuen Saison ist beendet und du stehst auf Platz 1 der Zeitenliste. Hast du mit diesem Ergebnis gerechnet? Wie schätzt du deine Chancen ein, dieses Ergebnis auch am Renntag zu erreichen?

Thatch: Natürlich ist es schön, das erste Freie Training anzuführen. Jedoch hat es aufgrund der vielen Unfälle noch weniger Aussagekraft als sonst, zudem einige Teams nicht beide Fahrer auf die Strecke geschickt haben. Auf eine Runde könnte es für unser Team wieder schwierig werden, im Rennen sehe ich uns aber wie immer besser aufgestellt. Ein Top 5 Ergebnis wäre hier am Sonntag also bei normalen Rennverlauf zufriedenstellend. Es wäre nicht schlau, nach letztem Jahr an Siege und Podien zu denken. Der Motor war offensichtlich nicht unser einziges Problem, aber warten wir mal Sonntag ab.

Ebel: Viele Fahrer klagten über Probleme mit dem Grip und gut ein halbes Dutzend Fahrer verunfallten in der schnellen Kurvenkombination 11/12. Wie hast du die Gripverhältnisse empfunden? Hattest du ebenfalls Probleme?

Thatch: Es gab hier und da ziemlich übersteuern, aber ich bin hier unter diesen Bedingungen bereits das 8. Mal in Melbourne, da kennt man die gefährlichen Stellen und paar Tricks mittlerweile und macht vor allem im Training etwas Piano. Die Kurve ist ein Ritt auf der Rasierklinge und ein unachtsamer Moment kann am Sonntag das Aus bedeuten. In meinen Augen die Schlüsselstelle aber wir haben bereits bei den Tests über das Setup ein Weg gefunden, das Auto stabiler in den Kurven zu machen und in meinen Augen eine gute Abstimmung hinbekommen. Ich bin happy.


#13 – Mrracer (Renault)

Bildergebnis für f1 sainz 2018 interview australia

Ebel: Mrracer, 2. Platz im Training und das auf der härtesten Reifenmischung. Rechnest du dir Siegchancen für das Rennen aus?

Mrracer: Also alles andere als ein Podium am Wochenende wäre eine Enttäuschung und realistische Siegchancen sehe ich an einem guten Tag auf jeden Fall aber gegen Robin und Ferrari wird es extrem schwer.

Ebel: Kannst du erklären, wie die vielen Unfälle heute zustande gekommen sind? Wie bist du mit den Streckenverhältnissen heute zurechtgekommen?

Mrracer: Ist ne ganz einfache Sache, wenn ich mir am Monitor angeguckt habe wie die meisten Leute durch die schnelle links rechts gefahren sind muss ich einfach mit dem Kopf schütteln, das kann so auf lange Sicht nicht gut gehen. Was mich gewundert hat war Jakes Fahrweise durch die Kurve voll über den Kurb wie er das ohne Abflug überstanden hat, ist für mich ein Wunder. Habe es dann selbst mal Ausprobiert und schon hing ich an der Wand. Bis auf 1/2 Tricky Stellen dieses Jahr sind sie Streckenbedingungen ideal.


#21 – Lords-Viper (Red Bull)

Ähnliches Foto

Ebel: Viper, du bist im 1. Training nur 3 Runden gefahren bis du deinen Unfall hattest. Heute (FP2) hast du mehr als 30 Runden geschafft und bist 4. geworden. Welche Erwartungen hast du für das 1. Saisonrennen?

Viper: Auf den SuperSofts schaut es gut aus. Ich denke Punkte sind realistisch, mit etwas Glück sogar in der Nähe des Podiums. Wir sollten uns aber nicht vom heutigen Training zu sehr blenden lassen.

 


#58 – Dendemeier (Toro Rosso)

Bildergebnis für f1 hartley 2018 australia

Ebel: Dendemeier, du hattest im 1. Training mehrere Abflüge und im 2. Training einen Totalschaden. Frustriert dich der Abstieg vom schnellen Ferrari zum mittelmäßigen Toro Rosso?

Dendemeier: Nein, überhaupt nicht. Ich bin bei Toro Rosso sehr glücklich. Das einzige, was mich ärgert ist der Verlust der Trainingszeit heute. Vor dem Abflug haben wir etwas am Setup verändert, was eigentlich das Untersteuern beseitigen sollte. Leider führte die Änderung zu einem instabilen Heck. That’s it.


 

#99 -Maxhiem (Force India)

Bildergebnis für sergio perez 2018 interview

 

Ebel: Maxhiem, die ersten Runden in deinem 1. Freien Training in der PRL hast du dir sicherlich anders vorgestellt. Was ist passiert?

Maxhiem: Tja so schnell kann es gehen. Mit der Hälfte des Kopfes noch an was anderes gedacht und schon war der Reifen ab. Ich war nicht mal auf der schnelle Runde. Das ist so blöd gelaufen ich musste schon wieder lachen. Aber naja ich die Kurve noch unter die Lupe genommen und eigentlich sollte sie mir keine Probleme machen. Ich werde versuchen sie im Qualifing versuchen voll zu attackieren und gebenfalls im Rennen nicht 100% Risiko zu gehen.

Ebel: Gehst du nach deinem Unfall im Training jetzt verunsichert an dein 1. Rennen ran?

Maxhiem: Naja es kann jetzt ja eigentlich nur besser werden ;D

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Visit Us On FacebookVisit Us On InstagramVisit Us On TwitterVisit Us On Youtube
function helloTitle(){ var text = "Hello World!"; document.getElementById("title").innerHTML = text; }